Im Düsseldorfer Stadtteil Lörick, zwischen Wohnhäusern und Bürokomplexen, ist ein städtebaulich markantes Ensemble für Wohnen und Gewerbe vorgesehen. Etwa die Hälfte der gesamten Geschossfläche soll für altersgerechte Wohnungen genutzt werden. Der Entwurf von &MICA gliedert das Bauvolumen in zwei Hochhäuser auf einem gemeinsamen, zweigeschossigen Sockel für Einzelhandel, Gastronomie und verschiedene Service-Angebote. Mit 18 Geschossen bildet das Wohnhochhaus auf der Ostseite den höchsten Punkt. Als zweiter Hochpunkt ist ein neun geschossiger Büroturm am Niederkasseler Lohweg vorgesehen.

Während die Südfassade des Komplexes den Straßenraum klar fasst, schafft die von Ost nach West aufsteigende Terrassierung eine Verflechtung mit dem vorhandenen Grünzug. Der Wohnbereich umfasst Einheiten mit einer Fläche von 50 bis 100 Quadratmetern und Mikrowohnungen mit einer Fläche von 35 bis 40 Quadratmetern sowie zwei betreute Wohngemeinschaften. Jede Wohnung besitzt einen eigenen Außenbereich in Form einer Dachterrasse oder einer verglasten Loggia. Den gemeinschaftlichen Wohnbereichen steht der Dachgarten zur Verfügung.

 

Eine einheitliche Fassadengestaltung fasst Sockelbereich und Hochhäuser zu einem Komplex zusammen. Während das Raster auf der Straßenseite konsequent durchläuft, wird die Stringenz auf der straßenabgewandten Seite mittels Terrassierung durchbrochen.

Der Wohnturm fasst 147 altersgerechte Wohnungen sowie zwei betreute Wohngemeinschaften. Jede Wohnung weist einen eigenen Außenbereich in Form einer Dachterrasse oder einer verglasten Loggia auf.

 

Der Entwurf reagiert auf die heterogen bebaute Umgebung und nimmt unterschiedliche Ausrichtungen und Bebauungshöhen auf. Das Gebäude erhält so nicht nur funktional, sondern auch städtebaulich eine vermittelnde Rolle.

Während die Südfassade den Straßenraum klar fasst, schafft die von Ost nach West aufsteigende Terrassierung auf der straßenabgewandten Seite eine Verflechtung mit dem bestehenden Grünzug.

Für den Wohnbereich ist eine Fassade mit erhöhtem Schallschutz und verglasten Loggien vorgesehen. Diese dienen schalltechnisch als Pufferräume und bieten in allen Geschossen windgeschützte Außenbereiche.

Standort
Düsseldorf
Typ
Wohnen
Auftraggeber:in
CESA Investment GmbH & Co. KG
Zeitraum
2018
Projektgröße
ca. 28.000 m² BGF gesamt
Leistung
Entwurf
Projektstand
Entwurf
Visualisierung
Tomi Maslovarić

Sie

Wir freuen uns auf
Ihre Nach­richt!